Zoll und Flammenwerfer? Nicht so gut…

Elon Musk, das hätte man erahnen können. Die frisch gegründete „Boring Company“ steht vor einer Hürde, für die es aber bereits eine geniale Lösung gibt.

Wenn der Zoll seinen Job mal wieder etwas zu kleinlich nimmt, kann es schon einmal passieren das die nach wenigen Tagen ausverkauften Flammenwerfer der Boring Company am Zoll festhängen.

Der Zoll weigert sich, diese wichtigen Waffen gegen die bevorstehende Zombie Apocalypse, an den Kunden weiter zu senden. „Wir können keine Flammenwerfer durchlassen“, hiess es wohl nach offizieller Aussage hin, doch wie kann man nun die Ware an die Kunden bringen? Illegal über die Grenzen ist jedenfalls keine Option, doch eine Lösung hätte er bereits gefunden, wie er auf Twitter bekannt gab:

Apparently, some customs agencies are saying they won’t allow shipment of anything called a “Flamethrower”. To solve this, we are renaming it “Not a Flamethrower”. 

Ein genialer Zug, den Flammenwerder einfach umzubenennen in „Kein Flammenwerfer“, doch ob der Zoll dies akzeptiert, wird man wohl erst in den nächsten Tagen erfahren.

Wir finden die Idee dafür umso lustiger, auch wenn sie wohl eher als PR-Gag gedacht ist –
Elon Musk, ist gelungen!