Pamela auf Reisen… Barcelona

Kurz und bündig: Barcelona ist und bleibt der Hammer!! 

Im April war ich mit meinem Schatz Markus für 4 Tage in Barcelona. Die Reise hat er mir zu Weihnachten geschenkt und die Matchkarten für FC Barcelona vs. Sevilla, das genau an meinem Geburtstag (den 5.4.) stattfand, hat er mir zum Geburtstag geschenkt! Reisen sind ja sowieso die besten Geschenke, wie ich finde ^^

Ich war schon vor ein paar Jahren einmal in Barcelona, aber ich würde immer wieder hinfliegen. Es zahlt sich aus!

Neben vielen, wirklich schönen Sehenswürdigkeiten ist schon das Flair dort Grund genug für einen Kurztrip (oder gerne auch länger… oder auch für immer)
Die Spanier sind so ein relaxtes, freundliches und ein einfach leiwandes Volk – wenn man da nach paar Tagen wieder zurück in Wien ist, vergeht es einem.

Auch das Essen ist ein Traum!
Im Grunde ist das Essen gehen in Barcelona leistbar. Nur wenn man eine typische spanische Paella oder Fideua essen möchte, muss man für eine Portion (die mehr als genügend ist) ca 12,00 Euro bezahlen.
Aber auch die Produkte in den Supermärkten sind großteils billiger als hier bei uns!
3 typische catalanische Gerichte, die wir uns nicht entgehen ließen, waren eben eine Paella, eine Fideua und als Dessert eine unglaublich leckere Crema Catalana (Don’t miss it!!):

An unserem zweiten Tag in Barcelona waren wir am Abend eben im Camp Nou, wo Barcelona 3:0 gegen Sevilla gewonnen hat. Der tollste Geburtstag ever
Leute von überall auf der Welt reisen an, um einmal ein Match in diesem Riesenstadion mitzuerleben bzw. FC Barcelona einmal live spielen zu sehen. Es passen 100.000 Zuschauer in das Stadion = Sitzplätze

Wir saßen zum Beispiel neben Engländern 😉 ..kurz nach dem Anpfiff begann es leider zu schütten und nur ein ganz kleiner Teil der Plätze war überdacht, unsere natürlich nicht – bei Schütten und Gewitter sind wir jedoch hart geblieben und haben uns natürlich bis zum Ende nicht unterkriegen lassen – die Engländer gaben schon über 20 Minuten vor Schluss auf und sind gegangen – paaahh, Weicheier, echt. ;D

Das Wetter war (bis auf diesen einen Abend) ein Traum! Es ist einfach toll, in Spanien spazieren zu gehen, da es so viele urige Gassen und Lokale gibt. Das Wetter passt auch meistens!
Neben Sagrada Familia gibt es unzählige Sehenswürdigkeiten, die wirklich sehenswert sind!
Da ich ja in Belgien auf die sogenannte SANDEMANs Tour gekommen bin, musste ich dieses Angebot auch gleich in Barcelona nutzen! Auch hier hatten wir eine 3stündige Free-Travel-Tour, wo wir vieles erfuhren, was man niemals wissen würde.
Ein großer Teil in Barcelona kämpft bis heute dafür, dass Katalonien ein eigener Staat werden soll. In der Altstadt gibt es eine Kirche [Santa Maria Del Mar], die von den Bürgern nach dem Bürgerkrieg selbst wieder aufgebaut wurde – finanziell kam dafür der FC Barcelona auf, weswegen sie in eines der Buntglas Fenster das Logo des Fußballclubs eingebaut haben – ich meine, wie cool ist das denn?! Man kann natürlich hineingehen und sich selbst davon überzeugen 😉

Auch das Hard Rock Cafe wurde natürlich von uns besucht. Das Essen war wie immer top, aber leider hat es mir nicht so gefallen, wie in den meisten anderen Ländern. Es war einfach total überfüllt, hektisch und teilweise auch etwas eng…

In Barcelona kann man auch an den Strand gehen *jaaay*
Was wir auch in der Sandemans-Tour erfahren haben: Der Sand für den Strand in Barcelona ist gar nicht von dort, sondern wurde aus Ägypten importiert… bis heute ist Barcelona noch nicht dafür aufgekommen – ein Geschäft, dass wohl nie beglichen wird haha

An unserem letzten Abend hat Markus mich mit einem Ausflug zum Museu Nacional d’Art de Catalunya, also zum Kunstmuseum in Barcelona, überrascht.
Da gibt es an gewissen Abenden eine Brunnenshow mit Musik und bunten Lichtern etc… auch das war echt sehr sehenswert und hat auch über eine Stunde gedauert.

Ich kann es nur wiederholen, Barcelona ist eines meiner liebsten Urlaubsziele, wo ich jederzeit wieder hinreisen würde! Das würde mir niemals zu langweilig werden!
Und auch mit den Öffis ist alles super erreichbar! Es gibt sogar eine Ubahn, die von selbst fährt, wo es also wirklich keinen Ubahnfahrer gibt 😉
Kleiner Tipp diesbezüglich für diejenigen, die eventuell nach Barcelona reisen möchten: Es gibt ein 10-Fahrten-Ticket (eine Fahrt darf dabei bis zu 1,5 Std dauern). Wenn man zu zweit ist, kann man es auch so machen, dass man EIN 10-Fahrten-Ticket kauft und GEMEINSAM verwendet – also 5 Fahrten pro Person! Das sagt einem dort niemand, aber unser Hotelrezeptionist war extrem freundlich und hat uns einige Tipps gegeben.

Also dann … Keep calm and enjoy Barcelona!! (: