Negativ Gutachten kann nun die Abnahme des Kennzeichens bringen!

Ein Wahnsinn jagt den nächsten im österreichischen Rechtsstaat und ein neues System welches von Prüfungsstellen in ganz Österreich genutzt werden muss, stellt nun etliche Menschen vor richtige Probleme!

Einmal Paragraf 57, bitte…

Wenn in Österreich das jährliche „Pickerl“ fällig ist und man bei einem älteren Auto einen „Schweren Mangel“ erhält, für den kann es nun richtig bitter enden! Eine aktuelle Vorzeige-Situation in der Steiermark löst einen regelrechten shitstorm gegen die neuen Gesetze sowie Polizei Beamten aus!

Eine neue Datenbank verpflichtet seit kurzem alle Prüfer, Werkstätten und Automobil Clubs dazu, die Prüfungsergebnisse in das System einzugeben. Kommt hierbei ein schwerer Mangel auf, rückt die Polizei, derzeit hauptsächlich in der Steiermark, 2 Tage nach dem Ergebnis aus um die Kennzeichen aufgrund „Gefahr im Verzug“ abzukassieren!

Sehr ärgerlich ist das auch für die Werkstätten, da einige Ersatzteile oftmals ein paar Tage benötigen um geliefert zu werden, ausserdem ist es reine Schikane, die Gesetze aufgrund eines beispielsweise defekten Bremslichtes abzunehmen, wie die Krone in ihrem Artikel berichtet.

Grosse Verwirrung geistert derzeit bei den Kunden der Werkstätten um, da hier niemand weiss wer die Polizei verständigte. Schuld ist die neue Datenbank, welche schwere Mängel automatisiert an die Behörden weiterleitet.