Mazda bringt den Wankel zurück, als Range Extender

Auch wenn Mazda nicht auf der Paris Motor Show vertreten ist, so überraschen uns die Japaner mit der Nachricht das der Wankel bis 2020 zurückkehrt.

2 neue Elektrofahrzeuge sollen bereits in der Entwicklung sein, der erste als reiner Elektrowagen, der andere mit Batterie und einen kleinen Wankelmotor als Range Extender. Dieser Motor soll, wenn nötig, die Batterie während der Fahrt wieder aufladen. Laut Mazda soll der Motor auch LPG ( Autogas ) verträglich sein und somit noch einmal sparsamer einsetzbar sein. Auch soll er als Generator in Notfällen einsetzbar sein.

Mazda möchte bis 2030 einen Anteil von 95 Prozent seiner Motoren als Hybriden bauen. Die restlichen 5 Prozent sollen rein elektrisch laufen.

Mitsuo Hitomi, Leiter der Motorenentwicklung bei Mazda, hatte bereits vor einem Jahr von einem solchen Projekt gesprochen. Der Wankelmotor ist ein hervorragender Motor für den Zweck als Range Extender. Er ist klein, leicht dabei sehr kräftig und läuft fast völlig vibrationsfrei. Akira Kyomen, Programm Manager für die Fahrzeugentwicklung, sagte dazu das Mazdas Elektroflotte vor allem für die Märkte in Japan, China und Europa gedacht sein wird, während der Range Extender vor allem für Nord Amerika und andere Märkte die mehr Reichweite benötigen entwickelt wird.

Mazda stellte seinen ersten Wankelmotor vor mehr als 50 Jahren vor, im 1967 Mazda Cosmo Sport 110S. Damals noch mit 1,2 Liter Volumen und 2 Kammern leistete der Motor 110 PS. Legendäre Modelle wie der RX7 und RX8 waren lange Jahre die einzigen Fahrzeuge mit Wankelmotoren. Seit der Einstellung des RX8 im Jahr 2012 ist der Wankelmotor nicht mehr in Fahrzeugen erhältlich. Doch es scheint das sein Comeback kurz bevorsteht.

Quelle: Mazda, motortrend.com