Forza Horizon 4 im Detail

Turn10 begeistert seit Jahren die Spieler mit ihren Rennspielen, eine Leidenschaft welche nun am 02. Oktober in die … vorerst wohl möglich letzte Runde geht!

Die Horizon Geschichte

Begonnen hat das open world Spektakel mit Forza Horizon für XBOX 360 im Jahr 2012, welches im 2 Jahres Rhythmus fortgesetzt wurde, bis hin zum demnächst für XBOX One erscheinenden Forza Horizon 4. Begann man dazumalst mit einem Setting in Amerika, fuhr man der Karte entlang in Richtung Europa und anschliessend nach Australien.

Viele Spekulationen standen für einen vierten Teil im asiatischen Raum, doch so kam es nicht. Enttäuschung bei vielen, Freude bei vielen – so ist das Setting des vierten Teils zwiespaltig,
aber britisch.

Was nun allerdings durch Interviews der letzten Wochen bekannt wurde könnte mit einem grossem Interesse verfolgt werden, denn stimmen die Ideale des Entwicklers, dass man die Spieler mit Forza Horizon 4 länger als 2 Jahre „unterhalten“ möchte, deutet dies für einen neuen Release erst für die nächste Generation der Microsoft Konsole hin. Angepeilt dürfte diese laut etlichen Gerüchten 2020 oder 2021 sein. Hier liegt Nahe, dass der 2 jährige Rhythmus folglich durch den Generationssprung gestört werden könnte und man insgeheim bereits Teil 5 für die Next Gen entwickeln wird. Hand aufs Herz, ein Comeback auf einer Next Gen mit dem bislang fehlenden „Tokyo“ Setting wäre doch schlichtweg der Kaufgrund für viele Spieler der neuen Generation, gleich zu Release…

Was in jedem Fall dafür stehen würde, wäre ausserdem die längere Entwicklungszeit.
Ist England praktisch der Heimatort des Entwicklers, liegt Japan doch recht in der Ferne und kostet in der Entwicklung mehr Aufwand durch neuartige Ressourcen in Vegetation und Vielfalt. Rechenleistungen und Zeit, welche besser zu einem Release der nächsten Generation passen würden.

Ausserdem könnte England als Heimatland auch ein angenehmer und selbstgeschenkter Abschied für die Ära der XBOX One sein.

Forza Horizon 4 – Neue Inhalte „Seasons“

Mit Forza Horizon 4 wird es einige interessante neue Inhalte für die Spielreihe geben, zum einen wird es nicht ohne Grund „Seasons“ genannt.
So wird die komplette Spielkarte in einem wöchentlichen Rhythmus die Jahreszeit wechseln! Hierbei werden selbstverständlich alle vier Jahreszeiten vertreten sein, Entwicklervideos könnt ihr nachstehend sehen, wenn ihr auf die entsprechende Jahreszeit klickt. (Link z. offiz. Youtube Kanal)

Frühling      Sommer      Herbst      Winter

Die Jahreszeiten werden selbstverständlich auch einen Einfluss auf die Fahreigenschaften vornehmen, Turn10 gab zwar deutlich zu verstehen, dass der Spieler immer fahren könne was er gerade möchte und hier nicht in der Fahrzeugauswahl von den immerhin 450 Fahrzeugen gehindert wird, jedoch wird ein Hypercar im Tiefschnee so seine Schwierigkeiten im Gegenzug zu einem Geländewagen haben.

Tiefschnee ist ein gutes Stichwort denn, der Entwickler gab bekannt, dass es regional auf der Map unterschiedliche Auswirkungen haben wird, welche Jahreszeit gerade aktuell ist. Während in den nördlichen Regionen mit mehr Schnee und vermehrten Tiefschnee zu rechnen ist, kann es südlicher matschiger zugehen. Auch der Schlamm wurde in das Spiel transferiert, so dass ein einsinkender Wagen schon einmal ordentlich Matsch aufwirbeln lassen kann. Die anderen Jahreszeiten sollten sich wohl selbst erklären, Bienen und Vogelgezwitscher im Sommer und herabfallende Blätter im Herbst, während im Frühling die Blühzeit startet.

Charakter Anpassung und Häuser

Eine Neuerung ist ausserdem, dass der Spieler nun endlich die Möglichkeit hat, seinen Charakter anzupassen. War dies in Forza Motorsport 7 bereits teilweise bedingt möglich und sorgte für Verwunderung, macht es in einem Horizon nun umso mehr Sinn. Hier könnt ihr Kleidungsstücke auswählen, von Kopf bis Zeh sowie auch spezielle Kostüme freischalten.

Bei den Immobilien gibt es ebenfalls eine Neuerung, nun ja, es gibt nun endlich welche!
Allerdings kann man in diesen nichts machen, also ein „housing“ in diesem Sinne gibt es leider nicht. Man kann nun lediglich bis zu 12 Immobilien als „Aussenposten“ erhalten. In diesen kann man seinen Wagen platzieren und via Forza Vista anpassen. Ein grosser Vorteil ist hierbei, dass nun bei Lackierarbeiten sowie Design Anpassungen, endlich das Tageslicht am Wagen dienlich ist und nicht mehr das betrübte Licht der Halle.

Weitere Gründe für den Erwerb der Häuser sind, dass diese gewisse Perks freischalten. Beispielsweise kann der Kauf von Haus „A“ die Schnellreise Funktion freischalten, während man beim Kauf des teuersten „Hauses“, genauer der Edinburgh Burg, zum König geschlagen wird und eine Krone erhält.

Auch Emotionen gibt es nun, welche bei einem Rennsieg zum Einsatz kommen können.

Gameplay Neuerungen

Multiplayer

Einige Neuerungen umfassen den Multiplayer Modus, wie beispielsweise die Gruppenkämpfe und Club Rangliste, hier können Teams in einem 6 vs 6 Abenteuer Modus gegeneinander antreten. Unverändert zum vorherigen Teil bleibt, dass die Auto Auswahl schon im Vorfeld getroffen werden muss. Auch der Katz und Maus Modus kehrt wieder sowie eine neue Art des Spielmodus „Infiziert“, dieses Mal auch in Teams, können Teamkollegen der nicht infizierten, die Teamspieler welche infiziert wurden, wieder heilen – Könnte lustig werden und nennt sich Zombie Modus.

Anders als im Vorgänger, kann man nun ausserdem auch im Online Modus den Foto Modus aktivieren und eine extrem interessante Erweiterung ist, dass anstelle des „zurücksetzens“ im Online Rennen nun auch der „Rewind“ zum Einsatz kommt, also die Zurückspulfunktion. Nutzt man diese, fahren die anderen Fahrer natürlich einfach weiter, anders würde dies auch keinen Sinn machen.

Fähigkeiten

Wohin mit all den Fähigkeiten Punkten im Vorgänger, nachdem man alles freigeschaltet hatte? Im vierten Teil könntet ihr zu wenig haben! Eine massive Aufgabe stellen die Fähigkeiten Punkte nun im vierten Teil, denn anders als in Australien, könnt ihr nun die Fähigkeiten Bäume für jeden einzelnen Wagen anpassen.

Richtig gelesen!
Nehmen wir einen beispielsweise Mazda MX-5 Roadster, ein Auto mit Innovation mit Tradition. 
Einmal gekauft, skillen wir den Fähigkeiten Baum des gewählten Wagens maximal nach Wunsch auf. Kaufen wir den Wagen nun ein zweites Mal, können wir den zweiten Wagen komplett anders skillen. Somit wird wirklich jedes einzelne Fahrzeug individuell geskillt und die Fähigkeiten Punkte haben endlich einen Sinn! Turn10 gab ausserdem bekannt, dass ein geskillter Wagen höhere Preise im Auktionshaus erzielen kann, als ein Standard Wagen – gute Info für bessere Preise!
Somit zahlt es sich gleich doppelt aus.

Drift Zonen

Wir müssen diese kurz erwähnen, denn wir sind der Meinung das jeder, der versuchte in Australien Drift Zonen zu bewältigen Geschichten erzählen kann wie „Ich hätte einen Rekord aufgestellt, doch dann kam die Oma im Ford Fiesta!“, ja… auf Landstrassen wo reger Verkehr herrschte, ja sogar gar kein Verkehr herrschte, war plötzlich in jeder Drift Zone die Hölle los. Da versaute der Strassenverkehr so einige Punkte und frustrierte viele Spieler. In Forza Horizon 4 wird das nicht mehr passieren! Wenn in solch einer Drift Zone Verkehr entgegen kommt, so wird dieser zum „Ghost“ und kann euch somit nichts mehr anhaben. Danke Turn10, Danke!

Bodykits

Auch Bodykits wird es wieder geben, diese vermehrt mit der Neuerung von Spurverbreiterungen. Diese sind eine ganz wichtige Sache, denn so sahen einige Fahrzeuge im Vorgänger beispielsweise etwas lächerlich aus. Dieses Sexappeal wird ab Launch für immerhin 150 Fahrzeuge sofort zur Verfügung stehen und nach und nach erweitert.

Das Tuning wird nun auch in den von euch gekauften Immobilien stattfinden, genauer im Hof des Grundstückes. Der Vorteil hierbei sind klarerweise die Lichtverhältnisse, welche gegeben sind, sofern man im Winter nicht erst den Schnee vom Auto kehren muss…

My Forza Life

Nun haben die Mitarbeiter von Turn10 auch endlich für die Errungenschaften bzw. In Game Medaillen aus Forza einen Nutzen gefunden, so wird alles was ihr freischaltet nicht nur mit einem Icon belohnt, sondern ihr erhaltet gezielte Belohnungen. Zum Beispiel wenn ihr auf Mixxer streamt oder einen gewissen Lackierer Rang erhaltet, könnt ihr Geld und oder andere Preise dafür erhalten, wie Emotes, Wheelspins und mehr.

Was das Forza Life im Allgemeinen betrifft, so haben die Entwickler ganz laut betont, dass sie das Spiel auf längere Sicht promoten und mit neuen Inhalten füttern wollen, in Form von Events beispielsweise. Events wird es zudem einige geben die man bereits kennt, zum Forzathon kommen neue stündliche Events hinzu, sowie wöchentliche und monatliche Aufgaben.

Für die kreativen und Designer wird es auch einen neuen Modus geben, welcher auf den Namen „Blueprint Ersteller“ hört, doch hierbei sind bislang noch keine Informationen bekannt.

Forza Horizon 4 könnte somit ein durchaus neuartiges Erlebnis in der Horizon Reihe werden, wird der Support durch die Community und die Entwickler weiterhin so exzessiv fortgeführt, kann man sich auf ein tolles Erlebnis auf der britischen Insel freuen.

Forza Horizon 4 erscheint am 02. Oktober für XBOX One